Logo

Please Share follow & like us

ELITO REVE Y SU CHARANGON

SOCIALS CHANELS

Die 15-köpfige Gruppe wurde 1956 von Elio Revé gegründet, einem brillanten Musiker aus Guantánamo, einer Stadt im äußersten Osten der Insel, der 1997 starb. Hier in diesem abgelegenen Teil Kubas vermischen sich die afrikanischen Ursprünge schwarzer Sklaven nicht nur mit der spanischen Tradition, sondern auch mit den französischen Wurzeln des nahe gelegenen Haiti. Eine einzigartige Mischung, die musikalisch zu Changüi führt, einem Vorläufer von Son. Changüi bleibt das prägendste Element der Band und hat sie von Anfang an von anderen Charanga-Formationen in der goldenen Ära von ChaCha Cha unterschieden. Elio Revé öffnete das Changüi nicht nur ständig für andere Rhythmen und entwickelte so diesen archaischen Stil ständig weiter, sondern änderte auch wiederholt die Instrumentierung der Gruppe, so dass sie nicht mehr der klassischen Charanga-Formation von heute ähnelt.

Die Band wurde von seinem Sohn Elito übernommen, der sowohl die schroffe Stimme seines Vaters als auch sein erstaunliches Ohr für Talent erbte. Elito ist Absolvent der Musikschulen, verdankt aber auch einen Großteil seiner musikalischen Ausbildung seinem Vater. Er begann im Alter von 20 Jahren als Pianist für den Charangón und arbeitete auch als Arrangeur für viele der Hits der Band. Elito hat viele außergewöhnliche Sänger wie El Gallo, Lele Rasalps und El Nene, Emilio Frias "El Niño" und mehrere brillante Musikdirektoren wie den Bassisten Aisar Hernández eingestellt, dessen Arbeit an Fresquecito es zu einem der besten zehn Alben der Welt gemacht hat 2000er Jahre. 2011 erreichte Orquesta Revé mit der CD De qué estamos hablando, die sowohl das beste Album für zeitgenössischen Tanz als auch den Cubadisco Grand Prize gewann, neue Höhen. Dies war das erste Mal in der Geschichte von Cubadisco, dass dieser Preis an eine Timba-Gruppe verliehen wurde. Die Band heißt jetzt "La Aplanadora de Cuba" (die Dampfwalze Kubas), was auch der Titel ihrer Veröffentlichung von 2014 ist. 2015 ließen sie zum 60-jährigen Jubiläum der Band das lang erwartete "La salsa tiene mi son" fallen - ein Album mit den größten Hits mit Songs aus der Zeit von Elio Revé Matos und Elio Revé Duverfger. Dies war auch das letzte Album, an dem Aisar Hernandez zusammengearbeitet hat, bevor er sein eigenes Projekt "Aisar y El Expresso de Cuba" startete. Das bringt uns zu dem aktuellen Album "Yo me muero en La Habana" aus dem Jahr 2018 mit dem neuen Bassisten Roberto West Martinez "El Fino" und Arrangements von Roberto Carlos "Cucurucho" Rodriguez, Tony Gómez und Yannior Farrés Hernández.

Sein letztes Album mit dem Namen ¡Uea! Veröffentlicht im Jahr 2019, war wie zu erwarten, ein weiteres Meisterwerk im Namen des Changui!

Der Charangón feierte 2006 sein 50-jähriges Bestehen und ist nach wie vor so gut und beliebt wie nie zuvor.

"ELITO REVE Y SU CHARANGON" OFFICIAL CHANELS!!!

Ese Soy Yo (Songuete)Bailen Con la Punta del PieAmor de BasuraCabeza LocaHasta la EternidadAventura LocaEl Hijo del VientoCierra la VentanaLo Que VieneLagrimas NegrasPor La MadrugaAmnesiaMezcla PerfectaPa QueSin Cuba No Hay TumbaoMilocaMayomberos SomosLA PazEl Poder De DiosAmaneceSufriendo Tu AmorYa Me EnteraElla No EstaYo Canto (La Duena De La Manana)Ando DerechoLa Unión PerfectaDe Llano y LomaSon,Timba, Y Songo Tienen ChangüiNo Me Pierdas el PasoLlanto de Una PielCriticaQuiéreme Como AntesLo Tuyo No Me InteresaUsted No Se MandaA Mi Maneralo mio es mioCriticaNo Me Pierdas el PasoLlanto de una pielGuateque en el WestLa Timba SoyRazaVengo Del MonteSabrasMe Da La GanaAhora Le Toca A Ella (feat. Esteban Isnardi y Pablo Timba)Esto que se llama CubaTe PilléEl YerberoBailalo AhoraResolucionDespertar DistintoIMAGINAME SIN TiCon mi Cuba no te metasLa CenicientaMas Alto QueLa Habana SíPura Imagen (Adalberto Alvarez)Mi VecinaEl Son de AdalbertoPa´ Lo SalaoEl BanderaEl Loco Soy YoQuiero verte otra vezPapelazoSoy Normal NaturalAmor De MulatoDEJA LA MAGIALa PiezaPa que me CriticasYo me lo gozoTropiezosEl Son no moriraDULCE PECADONo me llamesHay Gente Pa To"
Scroll Up